Suchtprävention

Wir unterstützen Unternehmen bei allen Themen der Suchtprävention und Suchtkrankenhilfe im Betrieb.

 

Wir bieten – Ihrem Bedarf entsprechend – sowohl Paketlösungen als auch einzelne Module an.

Ein Überblick über unsere Module:

 1. Trainings/ Schulungen
 

Schulungen für Führungskräfte, Personalreferenten, Betriebsräte – am besten in einem gemeinsamen Training! Warum? Das Thema „Sucht im Betrieb“ kann erfolgreich nur im Zusammenwirken aller Betriebspartner auf Konsensbasis behandelt werden. Enttabuisierung und Verständigung auf gemeinsame Ziele sind eine unabdingbare Voraussetzung für mehr Arbeitssicherheit und Fürsorge gegenüber betroffenen oder gefährdeten Mitarbeitern.

Sucht ist allerdings nur eine der psychischen Problemlagen von Mitarbeitern. Deshalb sind unsere Trainings thematisch auch weiter gefasst. Die Mehrheit unserer Firmenkunden integriert andere Themen in die Schulung „Professioneller Umgang mit Sucht und psychischen Erkrankungen im Betrieb“.

Wir verstehen Ihren Auftrag grundsätzlich als Wunsch nach Handlungsanleitung für die Praxis. Unsere Trainings platzen deshalb nicht vor lauter Theorie aus allen Nähten, sondern liefern nur so viel Hintergrund als input, wie zur praktischen Umsetzung im Betrieb erforderlich ist. Wir widmen uns ganz besonders der Problematik von gewerblichen Führungskräften, die in Akutsituationen genau so zielgerichtet handeln sollen wie bei Anlässen für frühe Interventionen.

 

2. Beratung der Betriebspartner

 

Einheitliches und nachvollziehbares Vorgehen im Betrieb wird nach unserer Erfahrung am besten gewährleistet durch eine transparente, klare und nachvollziehbare Handlungsrichtlinie oder Betriebsvereinbarung. Sie garantiert eine hohe Akzeptanz bei der Belegschaft und sorgt für Sicherheit bei den Handelnden. Auch in der Beratung von Betriebspartnern bei der Erstellung von Handlungsleitfäden verfügen wir über langjährige und spezifische Erfahrung.

 

3. Vorträge für Entscheidungsträger und Mitarbeiter

 

Neuerungen im Betrieb müssen angemessen kommuniziert werden, um bessere Akzeptanz zu finden. Als externe Experten können wir – z.B. auf einer Betriebsversammlung oder anlässlich eines Gesundheitstages in Ihrer Firma – gleichermaßen die Belegschaft informieren wie auch „einen Stein ins Wasser werfen“, um eine innerbetriebliche Diskussion über zukünftige Maßnahmen zu triggern.
 

 

Unsere Vorträge:

Was ist das Süchtige an der Sucht?

 

Vor allem der Umgang mit aufputschenden Substanzen und nicht stoffgebundenen Verhaltensweisen beschäftigt die Akteure der betrieblichen Suchtprävention. Wer geht mit Auffälligkeiten wie um?

 

  • Einladung zum richtigen Trinken
  •  
  • Ein suchtpräventiver Vortrag, der wichtige Informationen zu alkoholischen Getränken zur Verfügung stellt, insbesondere aber erläutert, warum konsequenter Umgang mit Regeln bzw. Regelverstößen im Betrieb erforderlich ist.

 

Mein Smartphone, meine Neurose und ich

 

Nicht nur sucht-, sondern natürlich auch stresspräventiv. Ernst und trotzdem mit einem Augenzwinkern, schließlich ist ein Leben ohne das „Zauberkästchen“ für die meisten von uns nicht mehr vorstellbar…

Hier finden Sie uns

cogitABO

Jakobstraße 4

93047 Regensburg

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie uns unter der folgenden Telefonnummer: 

0170 18 66 161

oder:

0171 30 75 692

 

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© cogitABO - Gesellschaft für Psychologie in Arbeit und Verkehr